Chronik

Betriebsgründer Georg Fickinger begann im Jahr 1935 in der Merxheimer Hauptstrasse Backwaren herzustellen (Eintragung in die Handelsrolle 15.06.1935).  Nach einer Unterbrechung wegen Einberufung in den Krieg übernahm  er, nach seiner Rückkehr, mit seiner Frau Elisabeth 1948 die Bäckerei Günser unterhalb der kath. Kirche in Martinstein. Die dort hergestellten Backwaren wurden dann mit dem Handwagen in den angemieteten Laden auf der gegenüberliegenden Straßenseite geliefert.

 

Georg Fickinger vor seiner Bäckerei in Merxheim


                                                                                                                                       

Als 1953 wegen der Straßenerweiterung die alte Verkaufsstelle abgerissen wurde, kam es zum Neubau der Bäckerei am jetzigen Standort in der Hauptstraße 66.

Bis 1955 wurden die Backwaren weiterhin in der alten Backstube gebacken und zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum neu erbauten Laden geliefert. 1955 wurde die Backstube angebaut und 1962 erfolgte dann die Umstellung auf die Auslieferung mit dem Auto.

 

 

Bäckerei 1972

Im Jahr 1969 übernahm Friedhelm Fickinger die Bäckerei seiner Eltern und führte den Familienbetrieb mit Ehefrau Ingeborg fort. Der 1978 neu gebaute Ofen steht bis heute voll funktionsfähig in der Backstube.

1993 erwarb Friedhelm Fickinger den anliegenden Garten und vergrößerte die Backstube um das 3fache der bisherigen Fläche. Ebenso wurde der Parkplatz erweitert, um den Verkehrsfluss der B41 beim Be- und Entladen der Verkaufsfahrzeuge nicht zu behindern.

Der Verkaufsraum wurde 1995/96 umgebaut. Die Versorgung der Martinsteiner Haushalte mit frischem Obst und Gemüse, frischen Wurstwaren, Konserven, Hygieneartikeln und Vielem mehr, war durch das breite Angebot an Handelswaren garantiert.

Nach dem Ausbau der Bundesstraße 41 1995/96 bei Bad Sobernheim / Steinhardt war unsere Bäckerei Anlaufpunkt für viele Pendler. Aufgrund der erhöhten Nachfrage erfolgte dann der Einstieg ins Snack-Geschäft.

Es wurden mehr belegte Brötchen hergestellt und der „Kaffee zum Mitnehmen“ wurde immer häufiger verlangt.

 

Mit Jens Michael Fickinger übernahm dann die 3. Generation am 01.01.2003 den Familienbetrieb. Das Snackgeschäft wurde ausgeweitet und eine neue Kaffeemaschine brühte dann die ersten „Coffee to go“.

Als 2004 die Nachfrage im Kirner Raum zu groß für eine Verkaufstour mit dem Lieferauto wurde, entschied sich Jens Fickinger dazu, in die Räume des alten Autohauses Maurer zu investieren und eröffnete im Juni 2005 seine erste Filiale.

 

Sitzbereich Snacks & Coffeeshop Kirn

 

 Aufgrund sinkender Absatzzahlen im Bereich Handelswaren, wurde

der Verkaufsraum im Martinsteiner Hauptgeschäft 2006 umgebaut. Eine neue Sitzecke mit gemütlicher Beleuchtung lädt hier zu einer kleiner Kaffee-Pause ein.

 

Sitzecke Hauptgeschäft Martinstein

 

  

 

 

Im Januar 2010 folgte die Eröffnung der 2. Filiale in Hochstetten-Dhaun.

Sitzecke Filiale Hochstetten-Dhaun

 

   

 

 

Mittlerweile beschäftigt unsere Bäckerei ca. 65 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, davon  9 Auszubildende in Backstube und Verkauf. 

Unser Betrieb umfasst 6 Verkaufsstandorte.

Desweiteren beliefern wir mehrere kleine Geschäfte, Metzgereien, Gaststätten, Firmen und Seniorenheime.